Forschungsprojekt Einleitung

Kirche St. Peter und Paul Wormbach




Bei diesem Forschungsobjekt handelt es sich um eine einzigartige romanische Kirche aus dem frühen 13. Jahrhundert.
Die wohl bemerkenswerteste Besonderheit ist die Malerei im Gewölbe des Mittelschiffes.
Es gibt viele Theorien und Beschreibungen dieser Kirche.

Die Urpfarrei St. Peter und Paul im Schmallenberger Sauerland diente Jahrhunderte lang ihrer bestimmenden Aufgabe. Als bei Renovierungsarbeiten 1955 - 1957 unter einigen Lagen Kalkfarbe ursprüngliche Malerein zu Tage kamen, begann für diese Kirche eine weitere Renaissance.

In Europa so einzigartig tauchten die 12 Tierkreissymbole an der Decke des Mittelschiffes auf. Seither untersuchen Forscher aus allen Bereichen diese Kirche. Die Spekulationen reichen bis StoneHendge. Bisher gelang es keinem, die Aussage der Mittelsymboliken im Zusammenhang mit den 12 Tierkreiszeichen zu verstehen.

Was wir sehen, sind die 12 Tierkreiszeichen, welche zusammen einen Jahreslauf darstellen. Was ist sinniger, als in den sachlich unscharf zu bezeichnenden Kalender auch etwas einzutragen?

Die Künstler aus dem 13. Jahrhundert hinterließen in den figürlichen Darstellungen und den Begleitsymboliken für den Beobachter erkennbare Besonderheiten, welchen ich eine Sinn- Deutung als 4 Schlüssel gebe.

Schließen wir das Schloss auf, so gelangen wir zum wahren Geheimnis der Kirche zu Wormbach.

Die Besonderheit an der Veröffentlichung ist, dass hier Buch und Internet einander ergänzen.
Alle bildlichen und tiefer gehenden Beiträge kann der Leser hier im Internet einsehen. Dazu wurde diese Netzseite geschaffen, welche es in Kombination mit dem Buch erlaubt, die Entdeckung auf ganz neue Art und Weise zu erleben.

Zum Kapitelmenü